Letztes Update: 20.09.2017 - 10:18 Richtwert(e) für Ihren Energieverbrauch: 1 Person 2000 kWh | 2 Personen 3500 kWh | 3 Personen 4250 kWh |

Tippen Sie hier einfach Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Stromverbrauch in kWh ein.

Warum den Stromanbieter wechseln?

„Neue Besen kehren gut“, so oder so ähnlich könnte man auch für ein Stromanbieter Wechsel argumentieren, denn in vielen Fällen trifft dies sogar zu. Doch was gibt es alles zu beachten und wie wechselt man eigentlich, wenn man zuvor noch nie gewechselt hat?

Kurz und schmerzlos den Stromanbieter wechseln

Einfach mal den Stromanbieter wechseln? Das wechseln ist im Normalfall ein sehr kurzer Prozess, deutlich aufwendiger ist allerdings das überprüfen der vielen unterschiedlichen Tarif im NETZ. Damit der Anbieter wechsel auch reibungslos über die Bühne gehen kann, empfiehlt sich zunächst mal eine direkte Gegenüberstellung Ihres jetzigen Versorgers. Mithilfe des oben angezeigten Tarifrechner, erhalten Sie durch die Eingabe Ihrer PLZ und Ihren jährlichen Stromverbrauch, ein große Auswahl an Tarife die für Ihre Region und einen wechsel in Frage kommen können – jetzt geht es schon ans überprüfen.

Hinweis: Die Verbraucherzentrale NRW warnt vor unseriösen Vertretern die an der Haustür u.a. günstige Stromverträge vermitteln, die sich im Nachhinein als zu teuer herausstellen. Tipp: Lassen Sie sich weder telefonisch noch an der Haustür dazu bedrängen, einen Vertrag abzuschließen. Sollten Sie dennoch einem Tarifangebot zustimmen, lesen Sie unbedingt auch das Kleingedruckte in den Auftragsunterlagen. Sollten Sie allerdings erkennen dass Sie getäuscht wurden, machen Sie umgehend vom Widerrufsrecht Gebrauch. Übrigens, Vertreter, bzw. Drückerkolonnen die mit unlauteren Methoden versuchen, Verträge abzuschließen, können der Verbraucherzentrale gemeldet werden – Diese Beschwerden werden dort gesammelt und durch Juristen geprüft, bei unzulässigen Methoden wird die Verbraucherzentrale ggf. rechtlich dagegen vorgehen.

Energieversorger mit unterschiedliche Tarife

Innerhalb der gezeigten Auswahl bekommen Sie nun einen groben Überblick der vielen verschiedenen Tarife für Ihre Region. Mit den weiteren wichtigen Kriterien können Sie nun selbst bestimmen, wie sich ihr neuer Stromtarif gestalten soll. So können Sie z.b. selbst festlegen ob Sie nur Ökostrom beziehen möchten um so z.b. der Umwelt etwas Gutes tun oder welche Zahlungsweise Ihnen ihr neuer Stromlieferant anbieten muss. Sämtliche Optionen und Kriterien lassen sich frei anpassen und können in die Neuberechnung immer wieder mit einfließen. Tipp: Unter den „Individuellen Einstellungen“ des Tarifrechners befindet sich ein Punkt, der Ihnen Tarife zeigt die den Kriterien der Stiftung Warentest entsprechen, nutzen Sie diese weitere Filteroption bei der Suche nach einem geeigneten Stromanbieter zum wechseln. Sollten Sie noch im laufenden Stromvertrag sein, können Sie mithilfe der „CHECK24 Erinnerungsfunktion“ einen rechtzeitigen Erinnerungszeitpunkt selbst festlegen, der Sie später dann vor Ablauf der eigentlichen Kündigungsfrist bei bestehenden Stromverträgen per E-Mail zum Stromanbieter wechseln informiert.

Energiewende und Ökonomie

In den vergangenen Jahren haben ausnahmslos alle höhere Preise für Strom, Öl und Co in Kauf nehmen müssen. Wenn die Preise für Energieträger steigen, wirkt sich das sowohl auf Privathaushalte als auch auf Unternehmen aus. Ob Mineralölprodukte, Strom, Benzin, Gas oder aber erneuerbare Energieträger – wer die Preissteigerung in Grenzen halten möchte, sollte deutlich weniger Energie verbrauchen und gleichzeitig die Energieeffizienz erhöhen. Dadurch ist es möglich, die Kosten auch bei erhöhter Nachfrage, steigenden Energiesteuern, etc. im Rahmen zu halten.

Stromanbieter wechseln

Preisdetails, Tarifdetails und auch Kundenbewertungen liefern aussagekräftige Informationen zum Stromanbietervergleich und dessen Preis-Leistungs-Verhältnis. Studieren Sie daher in aller Ruhe, diese weiteren wichtigen Hintergrundinformationen bevor Sie sich voreilig vom „alten“ Stromanbieter trennen, auch Kundenmeinungen haben hier eine hohe Aussagekraft über den Stromanbieter selbst.

Zusammengefasst:

  1. In aller Ruhe den Tarif überprüfen, auch mehrfach mit weiteren Optionen den Stromanbieter Neuberechnen lassen.
  2. Optionen und Kriterien an Ihre Bedürfnisse anpassen. (Zahlweise, Laufzeit, Kündigungsfrist und Vertragsverlängerung)
  3. Preis- und Tarifdetails ansehen sowie Kundenfeedback des Versorgers immer ausführlich lesen.

Vertragsdaten Erfassung und Übermittlung an den Versorger

wechselnSollten Sie sich entschieden haben den Stromanbieter zu wechseln, geht es in weiteren Schritten zur Übergabe Ihrer persönlichen Daten weiter. Im ersten Schritt wird Ihnen der Tarif, den Sie zuvor selbst gewählt haben angezeigt, jederzeit können Sie aber auch über die Navigation wieder zurück gehen und z.b. einen anderen Tarif auswählen. Im weiteren Verlauf werden Ihre Antragsdaten elektronisch aufgezeichnet und der eigentliche Vertrag online erfasst. Dieser Vorgang dauert insgesamt nur wenige Minuten.

Wechseln mit E-Mail-Adresse

Einige Versorger lassen einen Vertragsabschluss ausschließlich per E-Mail zu, bei diesen Tarifen ist es deshalb zwingend nötig eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben, damit der Austausch zum neuen Stromanbieter überhaupt funktioniert. Zur Lieferadresse müssen Sie lediglich angaben machen, wo die Energie demnächst geliefert werden soll. Mit Ihrem Geburtsdatum bestätigen Sie, dass Sie über 18 Jahre sind, Minderjährige werden für einen Stromanbieter Wechsel bei den meisten Energieversorgern nämlich nicht akzeptiert.

Sollten Sie im nächsten Schritt die Daten und Informationen für Ihren Antrag nicht vollständig zu Hand haben, können Sie diesen Punkt überspringen und die Daten später fürs Stromanbieter wechseln Nachreichen, eine E-Mail wird Ihnen dann zur Erinnerung der fehlenden Informationen zugesendet.

Zu guter Letzt benötigt Ihr neuer Versorger natürlich noch Ihre aktuelle Bankverbindung, damit mittels Lastschriftverfahren die Abbuchung von Ihrem Konto erfolgen kann, diese sensiblen Daten werden selbstverständlich verschlüsselt an den neuen Versorger Übertragen. Im letzten Schritt müssen Sie lediglich den Stromanbieterwechsel bestätigen damit Ihr neuer Lieferanten Vertrag endlich zustande kommt – Fertig…

Filter und Suchoptionen selbst bestimmen

Individuelle Sucheinstellungen für Ihren persönlichen Tarif. Die vielen Filteroptionen des Tarifrechners können von Ihnen selbst angepasst werden, möchten Sie z.b. eine längere Preisgarantie vom neuen Versorger ? Dann stellen Sie einfach die Option auf den Wert ein den Sie gerne für sich hätten. Auf einfache Art und Weise können Sie bestimmen, wie sich der Zukünftige Tarif gestalten soll.

Fallstricke, die Sie beim Stromanbieter wechseln stets vermeiden sollten.

  • achten Sie vor einem Vertragsabschluss auf kurze Laufzeiten, damit Sie bei Veränderungen wieder kündigen können.
  • kurze Kündigungsfristen sollten Sie immer im Auge behalten, nur so bleiben Sie dauerhaft flexibel.
  • eine Vorauszahlung kann bei einer Insolvenz bedeuten, das Sie keine Gegenleistung mehr erhalten.

 

Übrigens: Stromkunden dürfen sich in diesem Jahr über weitere Stromversorger zum wechseln freuen, im bundesweiten Durchschnitt stieg die Anzahl auf 153 Anbieter.


Peter Farrenkopf